Stiftungstage

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen ist eine konsequente Weiterentwicklung der unter derselben Namensgebung 1994/1995 in der Hennebergstraße in Braunschweig begonnenen und durch Braunschweigische Stiftungstage in den Jahren 2002, 2005, 2009 und 2013 sowie durch die Stiftungsforen in den Jahren 2003 und 2004 intensivierten Zusammenarbeit der braunschweigischen Stiftungen. Zudem war das Haus der Braunschweigischen Stiftungen Ausrichter des 2. Stiftungstags Niedersachsen der Stiftungsinitiative Niedersachsen im Jahr 2015.

 

 

2. Stiftungstag Niedersachsen

Unter dem Motto "Regional aktiv - landesweit vernetzt" lud die Stiftungsinitiative Niedersachsen am 6. Juni 2015 zum 2. Stiftungstag Niedersachsen in Braunschweig ein. Die Stiftungsinitiative vereinte dabei auf dem Burgplatz, im Dom, im Landesmuseum und in der Handwerkskammer engagierte niedersächsische Stiftungen, die die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements und der Zivilgesellschaft im Stiftungswesen gegenüber der Öffentlichkeit aufgezeigt haben. Neben der Eröffnungsveranstaltung boten der Markt der Möglichkeiten und das Fest der Projekte einen Einblick in das Wirken und Handeln von Stiftungen aus ganz Niedersachsen. Ausrichter des Stiftungstags Niedersachsen war das Haus der Braunschweigischen Stiftungen, weshalb selbstverständlich die Braunschweigische Stiftung, die Bürgerstiftung Braunschweig und die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz in diesem Rahmen vertreten waren und zudem beispielhaft Förderprojekte auf dem Fest der Projekte zeigten.

Weitere Informationen über die Niedersächsischen Stiftungstage sind unter www.stiftungstag-niedersachsen.de zu finden.

 

 

Stiftungstag 2013

Am 7. September 2013 veranstaltete die Initiative "Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen" im Garten des Hauses den 4. Braunschweigischen Stiftungstag. Im Rahmen des Marktes der Stiftungen haben sich zahlreiche Stiftungen aus dem Braunschweigischen Land der Öffentlichkeit präsentiert.

Unter dem Motto "Stiftungen. Entdecken. Erleben." fand der Stiftungstag erstmalig am Magnifest-Wochenende statt. Im Garten am Löwenwall fanden attraktive Rahmenveranstaltungen - Förderprojekte der einzelnen Stiftungen - statt. Der Tag wurde intensiv genutzt, die einzelnen Stiftungen nicht nur den Bürgern der Region zu präsentieren, sondern auch um sich gegenseitig besser kennenzulernen und um Netzwerke bilden zu können.

 

 

Stiftungstag 2009

Ideen. Stiften. Zukunft.

Unter diesem Motto präsentierte das Haus der Braunschweigischen Stiftungen zusammen mit vielen Partnern am Samstag, 15. August 2009, ab 10.00 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit in der Braunschweiger Innenstadt den 3. Braunschweigischen Stiftungstag. Auf dem Markt der Stiftungen bot sich die Gelegenheit, über 20 Stiftungen aus der Region kennenzulernen.

Nach der Begrüßung durch die Veranstalter um 10.00 Uhr standen an den Informationsständen der teilnehmenden Stiftungen engagierte Mitarbeiter für Informations- und Beratungsgespräche zur Verfügung. Über den Tag verteilt zeigten musikalische Einlagen, wie kulturelle Förderungen durch Stiftungen aussehen können. Im Stiftungscafé bestand die Möglichkeit, sich zu stärken und spannende Gespräche zu vertiefen. Um 17.00 Uhr schloss der Markt mit einem kurzen Resümee der Veranstalter.

Der Markt der Stiftungen richtet sich an interessierte Bürger, Stiftungswillige und gemeinnützig Engagierte, die sich barrierefrei über die regionale Stiftungslandschaft, den Stiftungsgedanken sowie die Stiftungsarbeit im Einzelnen informieren wollen.

Diese Seite drucken